Das König-Ludwig-Haus im Würzburger Frauenland unterteilt sich in die Orthopädische Klinik und das Zentrum für seelische Gesundheit. Als GKP Architekten sind wir nun schon über viele Jahre die treuen Begleiter bei Planungen im Bestand, An- und Neubau.

Im Zuge einer Neustrukturierung wurden Funktionen neu verortet bzw. umgebaut. Diese wurden den hausinternen Betriebsabläufe sowie den Hygienestandards angepasst. Die Erweiterung und Verlagerung der Zentralsterilisation erfolgte im Erdgeschoss (Kopfbau) an der orthopädischen Klinik König-Ludwig-Haus Würzburg. Hierbei wurde z.B. im septischen OP eine neue Sterilisation aufgebaut bei laufendem Betrieb der bestehenden Anlage. Nach Fertigstellung und Inbetriebnahme der neuen ZSVA wurde die alte Anlage demontiert. Anschließend wurde der entfallene OP direkt an die OP-Spange wieder angegliedert. Der neue Aufwachraum wurde mit 6 Betten wird gegenüber der Umbettung geplant mit direkter Verbindung zur neuen Intensivstation mit 10 Betten.