Referenz: Mainwind

Mainwind

Die Lage des Grundstückes mit seiner Nähe zum Main und den damit verbundenen Möglichkeiten für Freizeitgestaltung entlang des Flusses in Richtung Stadtmitte bzw. Randersacker, machen es zu einer bevorzugten Wohnlage (Sonne, Licht, Main, Luft) im Würzburger Stadtteil Sanderau.

Die vier Baukörper wurden so gestaltet, dass sie zum einen die städtebaulich wünschenswerte Blockrandbebauung aufnehmen, zum anderen aber auch die Möglichkeit schaffen, aus den Flächen zwischen den Gebäuden kleine Plätze, als halböffentliche Innenräume mit Hochcharakter zu entwickeln.

In diesen Grünflächen können z. B. mit Kinderspielplatzgeräten, Sitzgruppen und Grillplätzen, Grundlagen für Kommunikationsmöglichkeiten geschaffen werden. In Verbindung mit den Grünbereichen zwischen den Häusern mit den Wegen und Plätzen dient das „Sonnendeck“ als Spielstraße für Jung und Alt und schafft Treffpunkte für alle Bewohner.

In der Sonnenverlauf-Simulation hat sich gezeigt, dass die teilweise schräg verlaufenden Außenwände der Mittelhäuser die Belichtung der nord-östlichen Nachbarbebauung optimieren.

Würzburgeingeladener Wettbewerb 2012